Historie

Die Geschichte des VSF

2016

  • Zum 4. Mal fanden Fahrradbranche und Politik beim vivavelo Branchenkongress in Berlin zusammen, um über die Zukunft der Mobilität und das Potenzial der Radverkehrs zu diskutieren.
  • Der VSF nutzte den Rahmen des Kongresses zur Urkundenverleihung an die Sieger des VSF Lieferantenrankings 2016.
Handbuch Rahmenkunde

2015

2014

  • Beim 3. vivavelo Branchenkongress in Berlin beschließt die anwesende Fahrradwirtschaft mit der vivavelo Abschlusserklärung den Verkehrs-politischen Schulterschluss mit dem größten deutschen Radfahrer-Club ADFC und stellt sich hinter dessen Verkehrspolitisches Programm.
v.l.: Ulrich Syberg, Bundesvorsitzender des ADFC, und Albert Herresthal, Vorsitzender des VSF
v.l.: Ulrich Syberg, Bundesvorsitzender des ADFC, und Albert Herresthal, Vorsitzender des VSF
VSF..all-ride Qualitätssiegel

2013

2012

  • Der VSF wird als gemeinnützig anerkannt und gründet ergänzend die VSF Service GmbH.
  • Der 2. vivavelo Branchenkongress wird vom VSF in Berlin veranstaltet. Dabei hielt Prof. Klaus Töpfer die Laudatio für den VSF..Ethikpreis, den die Firma VAUDE gewann.

2011

  • Beim Radverkehrskongress der AGFS verleiht der VSF den Preis für die „Fahrradfreundlichste Persönlichkeit“ an Wolke Hegenbarth.

2010

  • Der VSF..Ethikpreis wird zum ersten Mal an zwei Unternehmen der Fahrradbranche verliehen: an die Firma Bohle für ihr Projekt „Rolliday“ und an SRAM für das Projekt „World Bicycle Relief“.
  • Der VSF initiiert den ersten Nationalen Branchenkongress vivavelo in Berlin und feiert sein 25-jähriges Verbandsjubiläum.

2009

  • Der VSF verleiht in Berlin auf dem Radverkehrskongress des Bundesverkehrsministeriums die Best-for-Bike Auszeichnung "Fahrradfreundlichste Persönlichkeit" an Prof. Dr. Klaus Töpfer.
  • Das VSF-Qualitätssiegel wird auf Service ausgeweitet und die „VSF..all-ride Werkstatt“ startet.

2007

  • Geburtsstunde des VSF..all-ride Qualitätssiegels für Fahrradkomponenten. Hiermit werden besonders funktionale und bewährte Komponenten zertifiziert, um dem Verbraucher eine nützliche Markt-Orientierung zu geben.

2006

  • Die VSF-Festschrift zum 20. VSF-Jubiläum gewinnt den "Best of Corporate Publishing 2006" Wettbewerb.
  • Der VSF verleiht dem Münchner Oberbürgermeister Christian Ude die Auszeichnung "Fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2006"
  • Der VSF startet im Rahmen seiner Akademie den Fernlehrgang Fahrradeinzelhandel.

2005

  • Der VSF e.V. wird in den Beirat der Bundesregierung zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans berufen.

2004

  • Der VSF startet mit VSF..all-ride ein System zur Zertifizierung herausragender Alltags- und Reiseräder.

2003

  • VSF erreicht neues Berufsbild für den Fachhandel: fahrradspezifische Ausbildung unabhängig von der Handwerksrolle

2002

  • Verleihung des "Rostigen Ritzels" an die Firma SRAM.

2001

  • Vernetzung der Qualifizierungsangebote zur offenen VSF..Akademie. Damit bietet der VSF das umfassendste Angebot zur Fortbildung in der Fahrradbranche.
  • Entwicklung kundenfreundlicher Standards zur Reklamationsabwicklung.
  • Das VSF..Kundenversprechen setzt bundesweit Maßstäbe in Service und Kundenorientierung.

2000

  • Teilnahme an einer fahrradpolitischen Fraktionsanhörung im Bundestag Berlin.
  • Aufnahme in den Vorstand des europäischen Fachhändlerverbandes ETRA.

1999

  • Entwicklung des ersten bundesweiten Fahrradrecyclingsystems in Zusammenarbeit mit Greenpeace und der Firma Villiger-Diamant

1998

  • Verleihung des Goldenen Ritzels an den Journalisten Hans-Heinrich Pardey (FAZ) aufgrund seiner vorbildlichen fahrradfreundlichen Berichterstattung.

1997

  • bis 1999: Veranstalter des Fach-Kongresses: fahrrad.markt.zukunft in Bremen.
  • Veranstalter einer Exkursion in die Niederlande für Entscheider in der Fahrradbranche zum Thema Fahrradinfrastruktur (Masterplan Fiets)

1996

  • Initiative zur Gründung des Bike Brain Pool, eines informellen Kreises aus kreativen Köpfen der Fahrradbranche
  • Verleihung des Goldenen Ritzels an den Gerling-Konzern als fahrradfreundlicher Arbeitgeber

1995

  • bis 1997: Jurymitglied im European Bicycle Design Contest von Shimano/Europa in Amsterdam, Brüssel und Mailand.

1994

  • Verleihung des Goldenen Ritzels an die Firma Hemmelskamp aufgrund hervorragender ökologischer Produktion.
  • Entwicklung des branchenweit ersten sortenreinen Schlauch-Recyclingsystems.

1993

  • bis 1996: Entwicklung eines innovativen Kinderradekonzeptes (mit der Firma Puky)
  • Anstoß zum herstellerübergreifenden Altreifenrecycling

1992

  • Verleihung des Rostigen Ritzels an den Bundesinnungsverband (BIV)

1990

  • Verleihung des Rostigen Ritzels an Shimano
  • Große Wanderausstellung "Gegenverkehr" in Kooperation mit BUND, Shimano, Sachs, Bohle u.a.
  • Verleihung eines Verkehrspreises an Initiativen und Menschen, die sich für einen menschengerechten Verkehr einsetzen.
  • "Frauen in die Fahrradläden", Anzeigenkampagne und Aktionen um Frauen für die Arbeit in Fahrradläden zu gewinnen.
  • Einführung eines umfangreichen Seminarprogramms für Technik, Marketing, Betriebswirtschaft - geht später in die VSF..Akademie über.
  • Initiative für ein neues Berufsbild: Fahrradservicemechaniker.
    Seit dem ständige Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Forschung und Technologie in Bonn.

1987

  • Gründung der VSF Fahrradmanufaktur in Bremen und eines eigenen Großhandels.

1985

  • Gründung des VSF durch rund 40 Fahrradhändler in Berlin Kreuzberg.

VSF..Mitglieder

Der VSF in Zahlen
229 Fachgeschäfte
    7 Fachgeschäfte Europa
  12 Non-Profit
  55 Hersteller / Dienstleister 
  10 Einzelmitglieder

313 Mitglieder insgesamt

  11 Förderer