Historie

Die Geschichte des VSF

2016

  • Zum 4. Mal fanden Fahrradbranche und Politik beim vivavelo Branchenkongress in Berlin zusammen, um über die Zukunft der Mobilität und das Potenzial der Radverkehrs zu diskutieren.
  • Der VSF nutzte den Rahmen des Kongresses zur Urkundenverleihung an die Sieger des VSF Lieferantenrankings 2016.
Handbuch Rahmenkunde

2015

2014

  • Beim 3. vivavelo Branchenkongress in Berlin beschließt die anwesende Fahrradwirtschaft mit der vivavelo Abschlusserklärung den Verkehrs-politischen Schulterschluss mit dem größten deutschen Radfahrer-Club ADFC und stellt sich hinter dessen Verkehrspolitisches Programm.
v.l.: Ulrich Syberg, Bundesvorsitzender des ADFC, und Albert Herresthal, Vorsitzender des VSF
v.l.: Ulrich Syberg, Bundesvorsitzender des ADFC, und Albert Herresthal, Vorsitzender des VSF
VSF..all-ride Qualitätssiegel

2013

2012

  • Der VSF wird als gemeinnützig anerkannt und gründet ergänzend die VSF Service GmbH.
  • Der 2. vivavelo Branchenkongress wird vom VSF in Berlin veranstaltet. Dabei hielt Prof. Klaus Töpfer die Laudatio für den VSF..Ethikpreis, den die Firma VAUDE gewann.

2011

  • Beim Radverkehrskongress der AGFS verleiht der VSF den Preis für die „Fahrradfreundlichste Persönlichkeit“ an Wolke Hegenbarth.

2010

  • Der VSF..Ethikpreis wird zum ersten Mal an zwei Unternehmen der Fahrradbranche verliehen: an die Firma Bohle für ihr Projekt „Rolliday“ und an SRAM für das Projekt „World Bicycle Relief“.
  • Der VSF initiiert den ersten Nationalen Branchenkongress vivavelo in Berlin und feiert sein 25-jähriges Verbandsjubiläum.

2009

  • Der VSF verleiht in Berlin auf dem Radverkehrskongress des Bundesverkehrsministeriums die Best-for-Bike Auszeichnung "Fahrradfreundlichste Persönlichkeit" an Prof. Dr. Klaus Töpfer.
  • Das VSF-Qualitätssiegel wird auf Service ausgeweitet und die „VSF..all-ride Werkstatt“ startet.

2007

  • Geburtsstunde des VSF..all-ride Qualitätssiegels für Fahrradkomponenten. Hiermit werden besonders funktionale und bewährte Komponenten zertifiziert, um dem Verbraucher eine nützliche Markt-Orientierung zu geben.

2006

  • Die VSF-Festschrift zum 20. VSF-Jubiläum gewinnt den "Best of Corporate Publishing 2006" Wettbewerb.
  • Der VSF verleiht dem Münchner Oberbürgermeister Christian Ude die Auszeichnung "Fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2006"
  • Der VSF startet im Rahmen seiner Akademie den Fernlehrgang Fahrradeinzelhandel.

2005

  • Der VSF e.V. wird in den Beirat der Bundesregierung zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans berufen.

2004

  • Der VSF startet mit VSF..all-ride ein System zur Zertifizierung herausragender Alltags- und Reiseräder.

2003

  • VSF erreicht neues Berufsbild für den Fachhandel: fahrradspezifische Ausbildung unabhängig von der Handwerksrolle

2002

  • Verleihung des "Rostigen Ritzels" an die Firma SRAM.

2001

  • Vernetzung der Qualifizierungsangebote zur offenen VSF..Akademie. Damit bietet der VSF das umfassendste Angebot zur Fortbildung in der Fahrradbranche.
  • Entwicklung kundenfreundlicher Standards zur Reklamationsabwicklung.
  • Das VSF..Kundenversprechen setzt bundesweit Maßstäbe in Service und Kundenorientierung.

2000

  • Teilnahme an einer fahrradpolitischen Fraktionsanhörung im Bundestag Berlin.
  • Aufnahme in den Vorstand des europäischen Fachhändlerverbandes ETRA.

1999

  • Entwicklung des ersten bundesweiten Fahrradrecyclingsystems in Zusammenarbeit mit Greenpeace und der Firma Villiger-Diamant

1998

  • Verleihung des Goldenen Ritzels an den Journalisten Hans-Heinrich Pardey (FAZ) aufgrund seiner vorbildlichen fahrradfreundlichen Berichterstattung.

1997

  • bis 1999: Veranstalter des Fach-Kongresses: fahrrad.markt.zukunft in Bremen.
  • Veranstalter einer Exkursion in die Niederlande für Entscheider in der Fahrradbranche zum Thema Fahrradinfrastruktur (Masterplan Fiets)

1996

  • Initiative zur Gründung des Bike Brain Pool, eines informellen Kreises aus kreativen Köpfen der Fahrradbranche
  • Verleihung des Goldenen Ritzels an den Gerling-Konzern als fahrradfreundlicher Arbeitgeber

1995

  • bis 1997: Jurymitglied im European Bicycle Design Contest von Shimano/Europa in Amsterdam, Brüssel und Mailand.

1994

  • Verleihung des Goldenen Ritzels an die Firma Hemmelskamp aufgrund hervorragender ökologischer Produktion.
  • Entwicklung des branchenweit ersten sortenreinen Schlauch-Recyclingsystems.

1993

  • bis 1996: Entwicklung eines innovativen Kinderradekonzeptes (mit der Firma Puky)
  • Anstoß zum herstellerübergreifenden Altreifenrecycling

1992

  • Verleihung des Rostigen Ritzels an den Bundesinnungsverband (BIV)

1990

  • Verleihung des Rostigen Ritzels an Shimano
  • Große Wanderausstellung "Gegenverkehr" in Kooperation mit BUND, Shimano, Sachs, Bohle u.a.
  • Verleihung eines Verkehrspreises an Initiativen und Menschen, die sich für einen menschengerechten Verkehr einsetzen.
  • "Frauen in die Fahrradläden", Anzeigenkampagne und Aktionen um Frauen für die Arbeit in Fahrradläden zu gewinnen.
  • Einführung eines umfangreichen Seminarprogramms für Technik, Marketing, Betriebswirtschaft - geht später in die VSF..Akademie über.
  • Initiative für ein neues Berufsbild: Fahrradservicemechaniker.
    Seit dem ständige Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Forschung und Technologie in Bonn.

1987

  • Gründung der VSF Fahrradmanufaktur in Bremen und eines eigenen Großhandels.

1985

  • Gründung des VSF durch rund 40 Fahrradhändler in Berlin Kreuzberg.

VSF..Mitglieder

Der VSF in Zahlen
223 Fachgeschäfte
  11 Projekte
  36 Hersteller
  10 Branchendienstleister
  13 Förderer
  10 außerordentliche Mitglieder
 
303 Mitglieder insgesamt