Detail

Fahrradsättel auf dem Prüfstand

30.06.2015

Fahrradsättel mit einem Qualitätssiegel auszuzeichnen ist keine ganz leichte Angelegenheit, schließlich ist der Sattel der wichtigste Kontaktpunktzwischen Mensch und Fahrrad. 19 verschiedene Modelle von fünf Herstellern kamen auf Basis der VSF-Fachhandels - Empfehlungen in das Zertifizierungsverfahren. Drei von ihnen dürfen nun für drei Jahre das VSF..all-ride Qualitätssiegel tragen:

•    Brooks Cambium C17 für die „Beste Verarbeitung“
•    SQlab 610 active und
•    SQlab 611 active jeweils für die „Beste Ergonomie“

Wichtigste Kriterien der VSF..all-ride Zertifizierung waren die hohe Produkt- und Verarbeitungsqualität (40%), sowie eine breite Formatauswahl und die möglichst gute horizontale Verstellbarkeit bei den einzelnen Sattelmodellen (20%).
Nicht bewertet wurde der Sitzkomfort, da er nach Ansicht des Prüfgremiums vornehmlich nach individuellen Vorlieben und Empfindungen beurteilt wird und maßgeblich vom Körperbau des Einzelnen abhängt. „Das subjektive Gefühl, ob der Sattel wirklich zu einem passt, lässt sich auch nicht durch viele akribische Tester ermitteln, sondern sollte von jedem einzelnen persönlich erprobt werden“, weiß Uwe Wöll, Produktmanager beim VSF und Projektleiter für das VSF..all-ride Qualitätssiegel. „Hier hilft ausdrücklich und ausschließlich die Probefahrt beim Fachhändler!“
Ausführliche Informationen zu den zertifizierten Produkten finden sich hier.