Detail

Schulterschluss: VSF und BICO bündeln Stärken und bauen Unterstützung des Fachhandels aus

27.07.2022

VSF-Vorstand und BICO-Aufsichtsrat haben auf der Eurobike eine Kooperationsvereinbarung zur engeren Zusammenarbeit unterzeichnet. Diese betrifft die Bereiche Warenversorgung, Fort- und Weiterbildung sowie Politik.

Die Kooperationsvereinbarung der beiden Fachhandelsverbände verfolgt klare Ziele: 
Der qualitätsorientierte Fahrradfachhandel soll konstant und nachhaltig gestärkt und seine Position im Markt gesichert werden. Des Weiteren sollen die Interessen des Fachhandels in Branche und Politik mit noch mehr Schlagkraft vertreten werden. Dazu bündeln VSF und BICO ihre jeweiligen Kompetenzen und Stärken, so dass Vorteile für jeden einzelnen Fachhändler entstehen.

Die Eckpfeiler der Vereinbarung:

  • Das Leistungsportfolio der Verbände wird zu einer 360°-Versorgung für den Fachhandel ausgebaut. Konkret sind damit ein sehr breites Angebot aus Fort- und Weiterbildungen sowie vielseitiges Dienstleistungsportfolio gemeint.
  • Zu diesem Zweck wird das bestehende Fort- und Weiterbildungsangebot der Verbände zusammengelegt, erweitert und allen Händlern zur Verfügung gestellt.
  • Die politische Interessenvertretung des Fahrradeinzelhandels, insbesondere auf Bundesebene, wird verstärkt.

Die Vision hinter dem Schulterschluss: Die von selbständigen und unabhängig geführten Fachgeschäften geprägte Handels- und Vertriebsstruktur – insbesondere im deutschen Markt – wird langfristig abgesichert.

Perspektivisch sollen weitere Bereiche, insbesondere E-Commerce-Lösungen und andere Dienstleistungen für den lokalen Fachhandel die bestehenden Kooperationsfelder – Warenversorgung, Akademie und Politik – ergänzen.


Jörg Müsse, BICO-Geschäftsführer
,
beschreibt den Mehrwert der Kooperation wie folgt:

„Die Endverbraucher*innen möchten möglichst beim lokalen Fahrradhändler kaufen, der Markenlieferant benötigt den Service und die Qualität des Fahrradfachhandels. Das ist die Situation! Die sehr enge Kooperation von VSF und BICO – die aber die Identität beider Verbände respektiert und über alles stellt – soll den Fachhändler vor Ort mehr denn je dabei unterstützen, die Erwartungen der Endverbraucher*innen und der Industrie zu erfüllen. Qualifikation und Fachkräftegewinnung sind hier absolute Schlüsselfaktoren. Um die notwendige Unterstützung zu erreichen, bedarf es einer Stimme das Fahrradfachhandels bei Politik und Gesellschaft. Auch hier bündeln unsere zwei Verbände die Kräfte und vertreten zukünftig die Interessen aller qualitätsorientierten Fahrradfachhändler in Berlin und Brüssel.“


Uwe Wöll, VSF-Geschäftsführer,
betont die Bedeutung der Kooperation für Fachhändler:

„Zur Zeitenwende der Fahrradbranche gehört an vielen Stellen auch die Bündelung der Kräfte. Beide Verbände setzen sich leidenschaftlich für den Erhalt und die Stärkung des stationären Fachhandels ein. Mit der Kooperation machen wir das auf allen relevanten Ebenen und nutzen jeweils die Stärken des anderen, selbstverständlich unter Beachtung und Wahrung der jeweiligen Kultur und Eigenheiten. Das VSF-Motto heißt seit einem Jahr: #Teamwork – und unser Plan ist genau das zu spielen!“


(398 Wörter, 3.205 Zeichen inkl. Leerzeichen)

 

 

Die BICO Zweirad Marketing GmbH
Im Jahr 1992 gegründet ist der Verband mit Sitz im westfälischen Verl mit über 950 angeschlossenen lokalen Fachhandelsstandorten eine der größten Handelskooperationen der Fahrradbranche in Europa. Neben einem dichten Netz an Streckenlieferanten im Rad- und Zubehör-Bereich bietet das Unternehmen mit den Exklusivmarken auch eigene Räder, ein wertvolles Teile- und Zubehörsortiment sowie ein breites Dienstleistungsportfolio an.

Pressekontakt: Vanessa Traphöner, Strothweg 5, D-33415 Verl
Tel.: + +49 5246 9201 562, v.traphoener(at)bikeundco.de, www.bikeundco.de

 

Der Verbund Service und Fahrrad e. V.
Der gemeinnützige VSF e.V. ist ein unabhängiger Fachverband der Fahrradwirtschaft. Zu seinen mehr als 320 Mitgliedern gehören Fahrradfachhändler, Hersteller, Großhändler, Dienstleister und ideelle Partner. Der VSF verfolgt das Ziel, die Rahmenbedingungen für den Fahrrad-Fachhandel in Deutschland zu verbessern und betreibt dafür Lobbyarbeit in vielen politischen Gremien und Organisationen. Zudem engagiert sich der Verband auf vielfältige Weise für eine radgerechte Verkehrspolitik. 

Pressekontakt: Melanie Harms-Ensink, Biegenstraße 43, D-35037 Marburg,
Tel.: +49 6421 8854 729, presse(at)vsf-mail.de, www.vsf.de
Folgt uns auf Twitter-Kanal, LinkedIn und Facebook.