Detail

#Warenverfügbarkeit 2021: VSF bietet virtuelles Dialogforum zum Branchen-Topthema

17.11.2020

Mit der Absage der VSF..Jahrestagung 2020 fehlte brennenden Branchenthemen ein Podium – so auch dem Topthema „Warenverfügbarkeit“. Der VSF bietet seinen Mitgliedern und allen Interessierten am 23. November ersatzweise ein virtuelles Dialogforum mit dem Titel "Hätte, hätte, Lieferkette ..." an.

Die außerordentlich hohe Nachfrage im Fahrradhandel wie auch die zeitweilige Unterbrechung der Lieferketten haben zu einer starken Verknappung der verfügbaren Waren und in Folge zu ungewohnt leeren Lagern auf Seiten der Fahrrad-Fachhändler geführt.

Entsprechend war seit Beginn der zweiten Jahreshälfte 2020 die Warenverfügbarkeit das Branchen-Topthema – und ist es nach wie vor. Denn insbesondere der Blick auf das Jahr 2021 und sogar schon 2022 erfordert eine intensive Betrachtung der Thematik, von Händler- und Herstellerseite gleichermaßen.

Mit dem virtuellen VSF..Dialogforum "Hätte, hätte, ... Lieferkette" am 23. November 2020 von 10.00–12.00 Uhr lädt der VSF seine Mitglieder, Förderer, Partner sowie interessierte Branchenakteure zu einem gemeinsamen Blick auf die Lieferfähigkeit und Warenverfügbarkeit in den Jahren 2021 und 2022 ein. Die Berichte und Einschätzungen wichtiger Lieferanten sollen dem Fachhandel eine bessere Vorausplanung ermöglichen und Engpässen vorbeugen.

Die Diskussionsrunde setzt sich aus Experten der Bereiche "Fahrrad", "Ersatzteile" und "Zubehör" zusammen: Heiko Müller (Riese & Müller), Stefan Vollbach (Simplon), Martin Esslinger (Ortlieb), Hauke Niemann (Böttcher) und Florian Nebl (Paul Lange). Zusammen mit den Moderatoren des Dialogforums Thorsten Larschow (Rad & Tour Cuxhaven) und Uwe Wöll (VSF) widmen sie sich den folgenden Fragen:

  • Wie steht es um die Warenverfügbarkeit für die Saison 2021?
  • In welchen Produktbereichen bzw. Zeiträumen sind 2021 Lieferengpässe zu erwarten?
  • Wie wird die vorhandenen Ware durch die Lieferanten auf die Händler verteilt?
  • Ab wann wird Ware der Saison 2022 in den Markt gebracht?
  • Wie werden sich Lieferketten und Lieferfähigkeit im Jahr 2022 entwickeln?

Registrierung und Anmeldung für die zweistündige Online-Veranstaltung erfolgen über die Website www.bit.ly/VSF-Dialogforum.

Für VSF-Mitglieder ist die Teilnahme kostenfrei, Nicht-Mitglieder zahlen 39,00 €.

Der Verbund Service und Fahrrad e. V.

Der gemeinnützige VSF e. V. ist ein unabhängiger Fachverband der Fahrrad-wirtschaft. Zu seinen mehr als 300 Mitgliedern gehören Fahrradfachhändler, Hersteller, Großhändler, Dienstleister und ideelle Projekte. Der VSF verfolgt das Ziel, die Rahmenbedingungen für den Fahrrad-Fachhandel in Deutschland zu verbessern und betreibt dafür Lobbyarbeit in vielen politischen Gremien und Organisationen. Zudem engagiert sich der Verband auf vielfältige Weise für eine radgerechte Verkehrspolitik.  
Pressekontakt: Melanie Harms-Ensink, Biegenstraße 43, D-35037 Marburg, Tel.: 06421 – 8854729, presse@vsf-mail.de, www.vsf.de