Fahrradsättel

Fahrradsättel

Der Sattel ist der wichtigste der drei Kontaktpunkte zwischen Mensch und Rad. Ein hochwertiger Sattel entlastet an den entscheidenden Stellen und ermöglicht ein freudvolles und ausdauerndes Radfahren. Wichtige Kriterien der VSF..all-ride Zertifizierung waren die hohe Produkt- und Verarbeitungsqualität, sowie eine breite Formatauswahl und eine gute horizontale Verstellbarkeit bei den einzelnen Sattelmodellen. Denn: Ein Sattel muss sitzen und sowohl in der Breite als auch der Länge optimal zum Becken des Fahrers passen.
Der viel beworbene Sitzkomfort ist jedoch eine sehr individuelle Empfindung und hängt maßgeblich vom Körperbau des Einzelnen ab. Das subjektive Gefühl, ob der Sattel wirklich zu einem passt, lässt sich auch nicht durch viele akribische Tester ermitteln, sondern sollte von jedem selbst erprobt werden. Hier hilft ausdrücklich und ausschließlich die Probefahrt beim Fachhändler!

VSF..all-ride zertifiziert

SQlab 610 active
SQlab 611 active
Brooks Cambium C17
SQlab Logo

Der Hersteller:
Asklepios (deutsch: Äskulap) gilt in der griechischen Mythologie als der Gott der Heilkunst, dem magische Heilkräfte nachgesagt werden. Mit Magie hat die Arbeit vom Team von SQlab zwar nichts zu tun, die ergonomischen Produkte des oberbayerischen Herstellers sorgen jedoch für hervorragenden Fahrkomfort rund um das Fahrrad. Durch die Möglichkeit der Sitzknochenvermessung sowie einer breiten Produktpalette mit bis zu fünf unterschiedlichen Sattelbreiten je nach Modell findet jeder Kunde den passenden Sattel. Hohe Qualitätsstandards sowie Prüfzertifikate zeichnen die SQlab-Produkte aus. 

Brooks Logo

Der Hersteller:
Brooks ist kein hochmodernes Industrieunternehmen, sondern eine Manufaktur mit traditionellen Wurzeln und Werten. Mehr als 100 Jahre Erfahrung beim Umgang mit den Werkstoffen Leder und Metall spiegeln sich in der hohen Qualität der Produkte wider.  Die unterschiedlichen Sattelmodelle werden allesamt in Handarbeit gefertigt. Ein wichtiger Teil der Unternehmensphilosophie ist es, die Produktion in Europa zu halten und für faire Arbeitsbedingungen zu sorgen.